+++ Auf geht's in die neue Runde … – alle Spiele in der Übersicht bei click-TT +++

U18-1: Toller Teamgeist leider noch nicht belohnt

am . Veröffentlicht in Jugend

Nach unserer knappen Auswärtsniederlage zum Start der Saison in Hockenheim gab es eine Änderung in unserer Aufstellung.
Für die im 1. Spiel in Weinheim stark spielende Annika Madinger rutschte nun gegen Hockenheim unser etatmäßiger Punkt 2 Jannis ins Team.
Und so hieß unsere Aufstellung im ersten Heimspiel der Saison Marian Ciupke, Jannis Seck, Yannick Schulz und Pablo Peterka.
Wir starteten mit den Doppeln Ciupke/Seck und Schulz/Peterka ins Spiel. Nachdem sich unser Doppel 2 im ersten Satz noch knapp mit 11:13 geschlagen geben musste gewannen sie den 2. Satz dann kanpp mit 11:9. In einem wieder hart umkämpften dritten Satz, der leider wieder kanpp mit 9:11 an unsere Gäste ging, mussten Yannick und Pablo erneut einem Satzrückstand hinterherlaufen. Doch die beiden nahmen sich im vierten Satz noch einmal etwas vor, und stellten deren Gegner vor sichtliche Probleme. Doch leider reichte es nicht zum erneuten Satzausgleich, denn wieder setzte es eine knappe 10:12 Niederlage und somit das Spiel mit 1:3 verloren.
Parallel im zweiten Doppel der Partie spielten Marian und Jannis ebenfalls wie Yannick und Pablo das erste Mal in dieser Saison zusammen, und das war phasenweise auch zu sehen: Nachdem der erste Satz mit 7:11 verloren ging, hingen sich die beiden im 2. Satz umsomehr ins Spiel und wurden fast belohnt. Ähnlich wie bei Yannick und Pablo mussten sich unser Punkt 1 und 2 leider mit 10:12 Punkten geschlagen geben. Dann ging es mit einem 0:2-Rückstand in den dritten Satz, und nach einer gelungenen Ansage von Sven setzten Marian und Jannis das um, was in den ersten beiden Sätzen nicht gelingen wollte. Am Ende des dritten Satzes stand dann ein klares 11:4 auf der Tafel. Wie also schon im anderen Doppel ging es in den vierten Satz, am Ende war es ein genauso umkämpfter Satz wie das komplette Spiel, doch leider ging auch dieses Spiel mit 1:3 verloren.
 
So mussten die Punkte also in den Einzel geholt werden.
 
Während Marian mit seinem Gegner keine allzugroßen Probleme hatte (11:5;11:8;11:3) musste Jannis bis in den 5. Satz Kämpfen um diesen dann mit 11:9 zu gewinnen. Und somit war wieder der Ausgleich hergestellt.
Danach waren Yannick und Pablo an der Reihe. Yannick erwischte einen guten Start in die Partie und gewann denn ersten Satz mit 11:9. Doch leider konnte er diesen Satzgewinn nicht in Erfolg ummünzen und verlor darauf hin die Folgesätze mit (7:11;6:11;4:11). Bei Pablo gab es nur eine Frage zu beantworten: WER GEWINNT DEN 5. SATZ? Pablo hat nämlich in dieser Saison in JEDEM Einzel im 5. Satz gespielt. Und natürlich ging es wieder in den 5.Satz, in dem Pablos Kontrahent jeden Ball traf und das notwendige Quäntchen Glück hatte und somit den entscheidenden Satz mit 11:3 für sich entschied.
Spielstand nach 6 Spielen: 2:4.
 
Daraufhin waren wieder Marian und Jannis an der Reihe. Diesmal musste Marian deutlich mehr kämpfen als noch im ersten Einzel. Nachdem der erste Satz verloren ging, zeigte er seine Klasse und drehte die Partie noch zum 3:1 Sieg. Auch Jannis musste wieder kämpfen und ging erneut bis in den 5.Satz, in dem Jannis aber einfach cooler agierte und wieder den Punkt für uns einfuhr.
Danach gingen wieder Yannick und Pablo an die Platte. Leider hatte Yannick bei seinem Spiel dem Gegner nur wenig entgegenzusetzen und verlor unglücklich mit 0:3. Gleichzeitig spielte Pablo, wie es auch anders nicht sein kann, wieder über die volle Distanz (5.Satz). Und leider konnte Pablo auch dieses Spiel nicht für sich entscheiden und verlor wieder mit 3:2.
Und somit ging es mit einem Spielstand von 4:6 in die nächsten Spiele in denen Yannick leider erneut mit 0:3 verlor. Danach konnte Marian teilweise glücklich sein drittes Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.
Dann machte Jannis das Spiel wieder spannend, indem er sein drittes Spiel wieder mit 3:2 gewann. Und nun kam es auf Pablo an: Wenn er sein Spiel für sich entscheidet würden wir unsere ersten Punkt der Saison einfahren. Doch leider war Pablo nach zwei kräfteraubenden Spielen sichtlich erschöpft und war beim 0:3 aus seiner Sicht chancenlos.
 
Somit war es erneut eine knappe Niederlage, trotzdem war es eine starke Leistung mit der wir auch demnächst unseren ersten Sieg einfahren werden!
 
Marian Ciupke (Jugend 1)