+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Schatthausen bekamen wir nicht geschenkt

am . Veröffentlicht in Herren III

Nach zwei Unentschieden in Folge wollten wir heute mit der dritten Mannschaft mal wieder zwei Punkte in Edingen behalten... doch die Schatthausener durften da ja auch noch ein Wort mitreden. Der Gegner reiste mit zwei Mann Ersatz an, wir spielten mit einem Mann Ersatz, an dieser Stelle vielen Dank an Frank, der zum Glück in die Halle kam und uns spontan unterstützte.

Die Geschichte der Doppel ist schnell erzählt, Beide Top-Doppel setzten sich nach anfänglichen Problemen durch, Rüdiger und
Benjamin gewannen mit 3:1, Torsten und Frank verloren 1:3.
Doppel drei geht klar mit 3:0 an unser geheimes Top-Doppel Endrik und Harry.

2:1 nach den Doppeln, so weit - so gut. Jetzt ab ins vordere Paarkreuz.

Rüdiger hatte es mit dem im Doppel recht Schwachen Knopf zu tun und musste leider nach 5 Sätzen dem Gegner gratulieren,
viele lange und ansehnliche Ballwechsel, in denen der Gegner aber am Ende immer sicherer wurde.
Nebenan verlief es ein bisschen schneller, Benjamin heute Chancenlos gegen den Topspieler der Gäste. Nach vier Sätzen auch
hier der Punkt für Schatthausen.

2:3 nach dem vorderen Paarkreuz, das kann nochwas geben...

Hier spielte Torsten gegen Schülke, die am Anfang an den Noppen von Torsten verzweifelte aber dann immer besser ins Spiel
kam, sogar einen fünften Satz erzwang, den Torsten dann aber klar mit 11:2 für sich entscheiden konnte.
Endrik legte gegen Wigoeno los, wie die Feuerwehr und führte im ersten Satz mit 5:0...aber dann hat sein Gegner den
Rythmus gefunden und die Bälle flogen Endrik nur so um die Ohren. Leider ein klares 0:3 für Schatthausen.

3:4 nach der Mitte aber bekanntlich werden hinten die Gänse gerupft !

Harry schlägt seinen Gegner Scheller klar in drei Sätzen, leider verliert Frank am Nebentisch ebenso glatt.

4:5 nach dem ersten Durchgang...so hatten wir uns das nicht gedacht.

Los geht's im zweiten Durchgang mit dem Spitzeneinzel, hier tat sich Rüdiger am Anfang sehr schwer mit dem Spiel von
Hitzelberger aber kam immer besser ins Spiel und drehte einen 0:2 Satzrückstand noch, um am Ende den Punkt zum Ausgleich
zu machen.
Beni spielte bedeutend besser als in seinem ersten Einzel und besiegte Knopf in vier Sätzen.

6:5 schon besser...

In der Mitte bekam es Torsten dann mit dem im ersten Spiel sehr starken Wigoeno zu tun, der an so ziemlich allem etwas
auszusetzen hatte. Zunächst an Torstens Noppen, am Netz, weil erst alle Bälle von Torsten drüber rutschen...später dann,
dass seine alle hängen bleiben, nach vier lauten Sätzen führte Torsten dann 4:2 im fünften, da wurde es Wigoeno nach einem
strittigen Ball zu bunt und er gratulierte Torsten zum Sieg, 11:2 im Fünften also für Torsten.
Endrik machte kurzen Prozess machte somit das Untenschiede aus unserer Sicht schonmal sicher.

8:5 nach der Mitte, 4-0 Einzel im 2.Durchgang - Sehr in Ordnung.

Hinten musste also noch ein Punkt her. Harry war im vierten Satz auch sehr nah dran an jenem als er 4 Matchbälle vergeben
hat...am Nebentisch hatte Frank schon glatt gewonnen also war der Sieg der Mannschaft schon sicher..die Frage war nur,
würde Harry ohne Druck besser spielen ? Antwort klar : Ja. Im fünften Satz entscheidet er das Spiel ganz locker mit 11:5
für sich.

Am Ende steht ein 9:5, das eine geschlossene Mannschaftsleistung war. Im zweiten Durchgang haben wir ALLE Einzel gewonnen,
wenngleich das Einzel von Frank nicht mehr zählte.