+++ Kein Training am Freitag, 20. Juli 2018 +++ Training in den Sommerferien am 29.8., 3.9. und 5.9. ab 19 Uhr +++

Herren 2: 0:5-Zwischenstand in Dossenheim - na und?

am . Veröffentlicht in Herren II

2015 03 13 Dossenheim Sieg-kleinDas ist doch was - ein 0:5 in ein 9:6 zu drehen! Das gelang der TTC-Reserve in Dossene, als alle drei Eingangsdoppel und die beiden Spiele des vorderen Paarkreuzes "weg" waren. Danach ging bei den Gegnern Gott-sei-Dank fast nichts Rechtes mehr zusammen - mit der Konsequenz dass Daniel den Deckel auf's Spiel drauf setzte zum 9:6. Hätte er verloren, wäre ein Punkt weg gewesen, denn das Schlussdoppel war zu diesem Zeipunkt mit 0:3 schon an die Dossenheimer gegangen, zählte dann aber natürlich nicht mehr.

Am ehesten waren noch Kurt und Daniel mit ihrem Doppel am Sieg. Ging das doch sehr knapp im 5. Satz an die sehr jungen Gegner. Aber das 0:3 war nicht zu verhindern. Roland und Edwin kamen mit ihren jeweiligen Gegnern nicht gut klar, also mussten erst Kurt und Stephan in der Mitte für Änderung sorgen. 2:5 "nur" noch. Und hinten ging's weiter so: Daniel entschied nach munterem Hin und Her das Spiel im Fünften für sich, und Frank hatte mit seinem Gegner auch nur phasenweise Sschwierigkeiten, im Großen und Ganzen war die Sache klar.

Unser Sorgepunkt war das vordere Paarkreuz: Wie werden sich die beiden diesmal verkaufen? Und sie taten's sehr gut: Edwin drehte sein Spiel zu seinen Gunsten im 5. Satz, Roland kam sehr gut mit seinem Gegner zu Potte, und damit stand die Sache 6:5 für uns!

2015 03 13 Dossenheim Daniel2-kleinNachdem die Dossenheimer noch gegen den Abstieg strampeln, keime Hoffnung beim Gegner auf, als Kurt sein Spiel mit einem glatten 0:3 abgab zum 6:6-Ausgleich. Aber Stephan und Frank machten weitere Hofffnungen erst mal zunichte. Beim Stand von 8:6 für den TTC kam es aufs Schlussdoppel oder eben auf Daniel im letzten Einzel an: Das Doppelspiel des TTC wollte auch diesmal nicht recht fruchten, schnell war die Niederlage besiegelt, aber Daniel's Spiel zählte eben vorher. Im 5. Satz zog er schnell seinem Gegner davon, ließ sich auch nicht mehr groß nervös machen, und sahnte mit seinem Sieg Satz, Punkt, Spiel und viel Gratulation seitens der Mannschaftskameraden ein.

9:6 für den TTC Edingen-Neckarhausen! 2 Punkte mehr auf dem Konto, auch wenn es für ein Relegationsspiel für die nächst-höhere Kreisliga A wohl nicht mehr reichen wird. Aber Frank, der Mannschaftsführer, setzt im Moment noch auf Wunder - d.h. auf einen Punkt im letzten Spiel gegen Tabellenführer Wiesloch. Schau mer mal.

(KI)