+++ Kein Training und kein Spielbetrieb bis auf weiteres! +++ Unser Pfingstturnier muss leider ausfallen! +++

Herren II

Gegen Ketsch wär doch ein bisschen mehr drin gewesen als das 3:9

am . Veröffentlicht in Herren II

Zweites Spiel, zweite Niederlage: Gegen Ketsch, einen der Favoriten in der Klasse, am Sonntag morgen anzutreten, da könnte man ja besser ausschlafen ... hätte man sich denken können. Das taten wir - selbst wenn wir mit Ersatz anrücken mussten - aber nicht. Die Ketscher waren aber auch nicht eben in Halbgötter-Stärke angetreten, da fehlten auch ein paar. Sollte es vielleicht doch spannend werden? Die Ketscher füllten jedenfalls den Spielberichtsbogen schon mal bis zum Anschlag unten aus ...

2 Punkte zuhause gegen Neuenheim abgegeben: Edwin top, Frank und Kurt flop

am . Veröffentlicht in Herren II

Gegen Neuenheim in voller Montour antreten zu können, das sollte zuhause doch für 2 Punkte reichen! Aber die Neuenheimer kamen jetzt auch nicht eben wie Schlaftabletten in die Halle, ganz im Gegenteil. Also dann wird's halt spannend. Aber nachdem 3 Edinger tags zuvor den ganzen Tag in Langensteinbach auf einem Turnier zubrachten, führte das teilweise zu bösen Ausfallerscheinungen.

Huula-hopp - flotter Flop. In Nussloch. 3:9

am . Veröffentlicht in Herren II

Ohne Zwei ist die Zweite nach Nussloch gefahren, nach dem Motto "Schau mer mal was mer reißen könne". Beim vorletzten Spiel, in dem beide nicht mehr viel zu verlieren hatten, ging's trotzdem ganz nett zur Sache, für die Nusslocher doch leider viel netter als für uns: Holten die sich doch gleich mal alle drei Doppel-Punkte zu Beginn der Party. Sowas sind die Edingen-Neckarhäuser ja gar nicht mehr gewohnt! Aber gut ...

Satz mit X: Des war nix, in HD-Neuenheim: 4:9-Niederlage

am . Veröffentlicht in Herren II

Der Stolz unserer Rückrunde, die Doppel, haben diesmal leider nicht so recht gezündet. Bei einer 1:2-Ernte konnten nur Schmidt'schen mit Benny Kusch an der Seite überzeugen. AAAAber, aaaber, aaber, in den Einzeln wollten beide nix G'scheits mehr auf die Goldwaage legen. Ts-ts-ts, wofür nimmt man die Kollegen denn mit? So oder ähnlich könnte sich der eine oder andere fragen, aber was soll das Klagen, man sollte erst mal selbst einen Punkt aus den Doppeln auf dem Konto haben ...

Laues Lüftchen bei der Zweiten, nach 2 Regentagen gegen Hirschhorn und Plängschde

am . Veröffentlicht in Herren II

Tja, was soll man um diese späte Uhrzeit noch groß herumreden: Dr Käs isch gessa, dau in Epplhoim. Mit einem 9:7 gingen die beiden Punkte SOUVERÄN *hust* an den TTC, was anderes kam ja eigentlich nicht in Frage. Naja, außer vielleicht, wenn der Frank schlapper gemacht hätte als er eh schon war, also, ich mein, als er aussah, nein, nee, nochmal: Frank hat zwar nicht viele Punkte gemacht (einen halben im Doppel), aber dafür die Aufstellung gerettet! Und das war ordentlich was wert.

Noch mal zwei wichtige Punkte aus Schwetzingen mit nach Edingen genommen

am . Veröffentlicht in Herren II

Schwetzingen. Freitag abend. Sechs Mannen im rot-schwarzen Trainingsdress aus Edingen-Neckarhausen laufen in der Turnhalle des ehemaligen Marstalls ein. Und wieder Erwarten doch nicht so weit weg von der Standardaufstellung. Gut, Edwin konnte leider nicht, dafür fand sich Achim Sauer als Ersatz ein. Und der bot im Eingangsdoppel mit Frank zusammen dem gegnerischen Doppel 1 ordentlich Paroli. Ob's zum Punkt noch gereicht hat, werden wir gleich sehen.

Klarer Pokal-Erfolg der Herren 2

am . Veröffentlicht in Herren II

Na, das ging ja flott, mein lieber Herr Gesangsverein! Gegen Brühler Gegner, die offenbar in der Kreisklasse A zuhause sind, wenn auch recht weit vorne, war zwar das eine oder andere Stolpern der TTC-ler zu erkennen, aber gestrauchelt ist letztlich niemand. TTC Online fragt nach, wie's war:

Och nöö! Also ein Unentschieden wäre uns entschieden lieber gewesen ...

am . Veröffentlicht in Herren II

Diesmal wollte es schon bei den Doppeln nicht recht klappen: Die üblichen Punkte von Edwin/Frank und von Beni/Volker blieben aus. Das bisherige Loser-Doppel Benny/Kurt hielt sich aber bei diesem und beim letzten Spiel schadlos, somit musste man wenigstens nicht mit 0:3 in die Einzel gehen. Der erste Durchgang war noch recht gut in der Ernte, aber im zweiten Durchlauf ging nix mehr! "Ey Mann, jetzt zählt mein Einzel gar nicht mehr!" murrte Volker in der Kabine, nachdem er schon den Punkt zum 7:8 eingesackt hatte, aber Benny machte in 4 Sätzen einen Strich durch die Rechnung. Schade! Denn dann bleibt's beim 5:9 für die Heidelberger.

Schon wieder ein Pünktchen! 8:8 in Ketsch. Immerhin. 2 Punkte wären besser gewesen ...

am . Veröffentlicht in Herren II

Fränki, der Schmidt, konnte leider nicht. Die Erste Mannschaft plagte der Ausfall von Roland (dem Jüngeren). Und die Jungs der Ersten wollten doch partout ihre 9:7-Erfolgsserie fortsetzen. Also musste die Zweite riskieren, dass sie ohne Punkte von den Ketschern wieder auf den Heimweg geschickt würden. Aber mal sehen, wie sich Spontan-Ersatz Harry Schmich bei der Unternehmung „Holt die Punkte aus Ketsch!“ schlug – ein Ansage von Mannschaftsführer Fränkie, the Schmidt.

Spannendes Spiel, insgesamt gerechte Punkte-Teilung mit Mühlhausen 5

am . Veröffentlicht in Herren II

Beide Mannschaften schenkten sich nichts: "Gefighted" wurde bis der Tag zur Neige ging! Aber: Lange Spiele verlangen nach kurzen-kurzen-kurzen Berichten, sonst wird der Rest der Nacht noch kürzer ...

Unentschieden also. 8:8. Nach Sätzen sogar moralischer Sieger mit 32:31. Leider will uns dafür Click-TT keinen Bruchteil eines Punktes mehr gönnen als für ein Unentschieden vorgesehen, und bleibt bei der klaren Punkteteilung zum zwischenzeitlichen Punktestand in der Tabelle von 3:7 für den TTC Edingen-Neckarhausen. Das reicht für die Zweite immerhin für einen Mittel-Mittel-Mittel-Platz bisher!

Satz mit "X" gegen Ziegelhausen: 3:9

am . Veröffentlicht in Herren II

"Also da war schon mehr drin heute!" resümiert Beni Metz den heutigen Verbandsspieltag der 2. Herrenmannschaft. Klar kommen da gleich Fragen auf wie z.B. "Wie wo wann war da mehr drin? Und warum kam am Ende doch 'nur' ein 3:9 dabei heraus? Hm??" Da muss man ja nicht gleich eine Antwort parat haben, aber TTC Online ist sich nicht zu Schade unangenehme Fragen zu stellen.

„Gloria Victoria“ war die Devise, 9:4 war das Resultat gegen Eppelheim

am . Veröffentlicht in Herren II

Nach zwei Niederlagen wurde es auch allmählich Zeit: Freche Zungen behaupteten ja schon, dass das Fehlen des Schreibers dieser Zeilen in den ersten beiden Spielen die klare Ursache für das schlechte Abschneiden der Zweiten war. Aber dieser gibt sich bescheiden und wiegelt ab. ABER diese These wird nun unterstützt durch den ersten Sieg der Edinger Herren-Reserve bei aktiver Anwesenheit des Schreibers: 9:4 war das Endergebnis gegen Eppelheim in heimischer Halle. TTC Online frägt beim Mannschaftsführer nach.

Gegen Reilingen top, gegen Ketsch flop ... aber der Abstieg ist definitiv kein Thema mehr!

am . Veröffentlicht in Herren II

"Sodale" würde Roland Ciupke resümmieren, "ihr steht wenigschdens auf einem Nicht-Abstiegs-Platz". Dolle Wurst, der eine oder andere Punkt hätte der Mannschaft sicherlich noch mehr Spaß eingebracht. In Reilingen konnte die Zweite noch ein 9:4 absahnen, 2 Tage später war da gegen die Aufstiegsaspiranten Ketsch kein Blumentopf zu gewinnen beim 2:9 in eigener Halle. Ein Spiel steht zwar noch aus, aber mit unserem derzeit 7. Tabellenplatz kann uns eh nichts mehr passieren, insofern geht es nur noch drum, mit Anstand aus der Runde raus zu kommen, also am 22. März in Plankstadt.

TTC 2 gegen HD-Neuenheim, frisch aus dem Live-Ticker, …

am . Veröffentlicht in Herren II

… beide Mannschaften spielen ersatzgeschwächt, das heißt es könnte spannend werden. Und schon geht es los mit den Doppeln: Beni/Benny sieht man meist mit erfolgs-geballten Fäusten, „kommt jetzt!“„Ja!“„Nee, die Gurk! Beweg disch!“ und so geht der erste Satz zum Gegner. Mann! Daneben spielen Max/Frank in ihrem ersten Doppel ihres kurzen Lebens: 1. Satz geht aber erst mal deutlich an den Gegner. Mal sehen, ob Max’s Noppen-Schläger noch zubeißt!

Ein „Des war wohl nix“-Ergebnis aus zwei Spielen: 3:9 und 4:9

am . Veröffentlicht in Herren II

Brühl am vergangenen Samstag und der TTV Heidelberg am Montag. Erinnert an englische Wochen. Raus kam als Ergebnis aber nicht frisch gemachtes scrambled egg mit ham und lecker plumpudding, sondern lediglich Kurpälzer Krumbiera. Ziemlich unterirdisch also, hatten einige von uns das Gefühl. In Brühl waren wir auf einen heißen Kampf über 3h eingestellt, ist dort eigentlich immer so. Diesmal nicht. Mit 3:9 schickten die uns gnadenlos heim! Sowas. „Am Montag wird alles besser, da simmer scho warm“ war die rettende Devise. Pustekuchen. Der TTV Heidelberg zockte uns Punkt für Punkt ab, und am Ende standen wir mit 4:9 da mit dem Gefühl „na, heute ham wer uns noch nicht viel bewegen dürfen“. Nicht viel hätte gefehlt, und Edwin, Beni und Kurt hätten die Heidelberger zu einem anschließenden Freundschaftsspiel eingeladen! Aber die waren mit dem Ergebnis und ein paar Bier schon so zufrieden, dass sie halt wieder gen Heidelberg zogen.

Ui-ui-ui, das war ganz schön knapp gegen den Tabellenletzten: Ein 9:7 bringt 2 wichtige Punkte

am . Veröffentlicht in Herren II

Na, der Tabellenletzte kreuzt auf und stellt seine für uns gedachten Punkte schon mal in der Ecke ab. Offizielle Punkte-Übergabe dann nach dem 9:0 oder 9:1 für uns. So oder ähnlich dachte man sich das bei den Herren 2 in der Pestalozzi-Halle. Und so sah es nach den ersten Spielen auch aus. Aber nach den nächsten paar Spielen halt nicht mehr. Was war los?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.