+++ Aktuell eingeschränkter Trainingsbetrieb +++

News

Mit der Vizemeisterschaft in die Bezirksklasse

am . Veröffentlicht in Herren I

4 Spiele waren zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs noch zu spielen - aber die Vizemeisterschaft wäre uns nicht mehr zu nehmen gewesen - ebenso stand die Meisterschaft der DjK Dossenheim fest.

Also hätte, wie auch im letzten Jahr, die Relegation über einen Aufstieg entscheiden müssen. Diese wurde aber abgesagt und beschlossen, dass die Tabelenzweiten direkt aufsteigen.

Der Fluch der guten Tat

am . Veröffentlicht in Herren V

Da gewinnst Du in der Vorrunde fast alles - und der Lohn dafür ist, dass die Mannschaft umgekrempelt wird.

So geschehen bei unserer 5. Nachdem Marian und Yannick zur Rückrunde in die 4. aufrücken mussten, hat sich das Kräfteverhältnis doch etwas verschoben. 3 Niederlagen stehen in der Rückrunde bislang zu Buche. 

Wir sind gespannt, ob sich das Team von Hans-Jörg auch ohne die beiden Yougsters noch das eine oder andere Erfolgserlebnis erarbeitet - und vielleicht zeigen sich unsere ganz jungen Wilden auch noch an der Platte und sorgen für wieder positive Ergebnisse.

 

Stabiler Mittelfeldplatz

am . Veröffentlicht in Herren IV

Nur 9 Mannschaften spielen in der Gruppe unserer 4. Und hier gab es in der Vorrunde ein ausgeglichenes Punktekonto - also 8:8. Zwischenzeitlich sind auch schon wieder 2 Spiele in der Rückrunde absolviert. Rettigheim in Wiesloch-Baiertal. In der Vorrunde endeten beide Spiel unentschieden.

Entsprechend gespannt waren wir auf den Rückrundenauftakt in unserer Pestalozzihalle gegen Rettigheim. Aber die Gäste konnten nicht in kompletter Aufstellung antreten und wurden von uns einfach überrannt. Florian, Marian, Torsten, Max, Harry und Achim machten bei dem deutlichen 9:2 keine Gefangenen.

Deutlich mehr Gegenwind gab es in Wiesloch-Baiertal. Unsere Mannschaft sah mit gleich 3 Debütanten einige Veränderungen. Patrick stand erstmals auf dem Spielberichtsbogen - ebenso Annika und Przemyslaw. Dazu Achim, Florian und Marian.

Dass da die Doppel noch nicht gleich funktionieren ist fast klar - 0:3 stand es vor den Einzeln.

Und obwohl Patrick erstmals in der Saison am Tisch stand war im anzusehen, dass er als unser Jugendcoach schon ab und zu den Schläger in der Hand hat. Denn beide Spiele dominierte er klar.

Prachtvoll lief es dann in der Mitte. Achim und Marian lieferten 4 Eier in den Mannschaftskorb.

Aber für etwas zählbares auf dem Punktekonto musste hinten noch etwas passieren. Und dafür sorgte Annika mit ihrem 3:0 im ersten Einzel.

Nun fehlte uns wirklich nur noch ein Punkt für das Unentschieden - Florian und Marian fiel dabei die Aufgabe zu, das Schlußdoppel zu gewinnen. Und diese Aufgabe haben die beiden erfüllt: -10, 8, 11 und 9  - 

UNENTSCHIEDEN - und eine glückliche aber abgekämpfte Mannschaft fuhr wieder nach Edingen nach Hause.

Unsere MannschaftGeschafft am Ende

4 - 4 - 4 Das ist die Bilanz nach 12 Spielen

am . Veröffentlicht in Herren III

Sicherlich hat sich er eine oder andere Leser zuletzt auf die Seite der 3. Mannschaft verirrt - aber leider nix Neues gefunden. Das wollen wir nun endlich wieder änderen. Also bis zur Rückrunde gab es noch zwei Unentschieden gegen Hockenheim und Neuenheim, zwei Erfolge gegen Lobbach (9:6) und Brühl (9:1) bei einer Pleite gegen den souveränden Tabellenführer Hirschhorn (1:9). Also 4 - 2 - 3  =  10:8 Punkte und Tabellenplatz 4 nach der Vorrunde

In die Rückrunde ging es dann zum Auftakt gleich gegen Reilingen - hier hatte es in der Vorrunde ein fürchterliches 1:9 gegeben. Aber unsere Pestalozzihalle ist nicht der Bunker in Reilingen und Timo hatte wohl irgendeinen Zaubertrank* getrunken. Aber eines nach dem anderen und zunächst gab es in den Doppeln auch nur einen knappen 12:10 Sieg im Entscheidungssatz von Timo und Slawa.

Vor Freude über den knappen Sieg fiel Timo seine Trinkflasche aus der Hand - nein fast nix passiert - aber der Volker bekam ein paar Tropfen auf seine Hand. Nicht weiter wild.

Timo war immer noch voller Glückshormone und die reichten aus, um auch gegen Braun ein knappes 11:9 im 5. Satz zu erspielen. Ja ok, der Reilinger Spitzenspieler Prim, immerhin mit 1.584 TTR nach Edingen angereist, lies Kurt keine Chance. Abschütteln liesen wir uns aber nicht. Bernhard und Volker waren noch zweimal für uns erfolgreich. 4:5 zur Halbzeit.

Jetzt aber legt Reilingen los - ja, aber Braun tat sich gegen Kurt schon richtig schwer - aber was war denn da an dem anderen Tisch los - Timo lies Jubel auf Jubel folgen und gewann den 1. Satz mit 10 gegen Prim. Wow Timo stark gemacht - aber was anschiessend passierte, ist eigentlich nur mit Zaubertrank zu erklären. Timo dominierte auch den 2 und 3 Satz - 11:7 und 11:6 -  Timo *Z Reinle hatte zugeschlagen.

Ähnlich war es im Spiel von Volker gegen Thomas Weißbrodt. 0:2 lag der schon zurück. Marian und Slawa hatten ihre Spiele schon gewonnen. Hey Volker aufgeht's. Wir brauchen den Punkt. Ok sagte der, dreht sich um, fuhr sich mit dem Hand über den Mund und spielte - und gewann Satz Nr. 3 mit 11, gewann Satz Nr. 4 mit 10 und der 5. war klar - nämlich 8. Aber war da nicht doch der Spritzer von Timo's Wasserflasche auf die Hand von Volker gefallen?

Aber so hatten wir vor dem Schlußdoppel einen Punkt sicher. Das Hinrundenspiel in Reilingen, wir erinnern uns, hatten wir 1:9 verloren.

Gut, der Zaubertrank war dann irgendwann leer und das Schlußdoppel ging an Reilingen. UNENTSCHIEDEN dank einer super geschlossenen Mannschaftsleistung. Aber Timo und Volker hatten Phasen in ihren Spielen - das ging irgendwie nicht mit rechten Dingen zu.

 

Eine Woche später gegen St. Ilgen lief dann gar nix zusammen - Bernhard mit Timo im Doppel und Bernhard im Einzel - 2:9 - Fertig.

 

Wieder eine Woche später kreuzte die TSG 78 Heidelberg in der Halle auf. Und es galt die schwache Leistung der Vorwoche vergessen zu lassen. Und nach den Doppeln hatten wir nach Siegen von Timo mit Slawa und Kurt mit Wilco schon 2 Punkte auf der Habenseite - genausoviele wie in der Vorwoche nach Ende des Spieles - geht doch.

Ja. In diesem Spiel waren die Doppel entscheidend für das Unentschieden. Denn Timo, Kurt, Bernhard, Slawa und Marian gewannen jeweils ein Einzel. Vor dem Schlußdoppel 7:8 und dann eben stach unser Doppeljoker mit Timo und Slawa.

Schon wieder ein Unentschieden - das ist schon ein wenig kurios. 4 Siege, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen nach 12 Spielen. Mal sehen wie es weitergeht....

 

 

Knapper Sieg gegen Walldorf und Abfuhr in Neuenheim

am . Veröffentlicht in Herren II

Wenn wir alle an Bord sind, sind wir ein wirklich ernst zu nehmender Gegner für alle Mannschaften in dieser Klasse. Wenn aber die Hälfte fehlt ...

Gegen Walldorf hatten wir in der Vorrunde eigentlich überraschend gewonnen. Deshalb wäre ein erneuter Erfolg in der Rückrunde ein wichtiger Schritt zur Sicherung des 7. Tabellenplatzes - unser erklärtes Saisonziel.

Entsprechend gingen wir das Spiel an - erneut mit Hans-Peter aber leider ohne den erkrankten Stefan, für den Bernhard kurzfristig einsprang.

So mussten wir die Doppel etwas anpassen, was die Gäste dann auch tatsächlich ausnutzen konnten - allein Roland und Bernhard konnten einen Punkt für uns verbuchen und den Rückstand nach den Doppeln auf 1:2 verkürzen.

Und es folgten 3 Einzelsiege - Hans-Peter gegen Genzel deutlich in 3, Beni nach Abwehr von 4 Matchbällen gegen Jünger in 5 und Rüdiger letztlich ungefährdet in 4 gegen Burkhardt, durch diese wir mit 4:2 in Führung waren.

Diese hielt aber nicht lange - Frank musste sich Georg "Schorsch" Weickardt in 3 Sätzen geschlagen geben, Roland konnte immerhin einen Satz gegen Czecalla sen. gewinnen und richtig ärgerlich war das 11:13 von Bernhard gegen Starke.

Und damit war unsere Führung beim Teufel (in Walldorf)

Als jetzt auch noch Hans-Peter gegen Jünger den Kürzeren zog, flossen unsere Felle von Edingen aus den Neckar entlang. Glücklicherweise kommt der Neckar auch noch in Neckarhausen vorbei. Und dort warteten Beni und Rüdiger, fingen diese ein ... ach ne, bleiben wir beim Spiel. Also die beiden gewannen gegen Genzel und Weikhardt und glichen somit wieder aus.

Das war Grund genug für Frank, auch wieder etwas aus Edingen-Down-Town beizusteuern - nämlich einen Sieg gegen Burkhardt zur 7:6 Führung.

Leider wohnt Roland mittlerweise am Rhein und konnte mit dem ganzen hin und her nix anfangen, was seinem Spiel und der klaren Niederlage gegen Starke anzusehen war.

Um räumlich zu bleiben - der Bernhard wohnt zwar auf der anderen Seite des Neckars, als gebürtiger Edinger ... also, er hat gegen Czecalla das so wichtige 8:7 geholt, das Frank und Rüdiger mit einer deutlichen Leistungssteigerung im Schlussdoppel gegen Jünger und Czecalla zum umjubelten

9:7 Endstand vergolden konnten

Herren II nach getaner Arbeit

Viel kürzer fällt der Bericht vom Spiel in Neuenheim aus. Nette Gastgeber und ein toller Sieg von Timo nach 0:2 Satzrückstand gegen Markus Lutz.

Dafür hatten wir dann nach dem Spiel ausreichend Zeit, zusammen essen zu gehen und gemeinsam die in Heidelberg eingefangenen Wunden zu lecken ...

Erste Saisonniederlage gegen runderneuerte Brühler

am . Veröffentlicht in Herren I

Eigentlich erwartet man ein klares Ergebnis, wenn der Tabellenzweite zu Hause auf einen um den Klassenerhalt kämpfenden Gegner trifft. Aber mit dem aus Hockenheim zurückgekehrten Bösselmann hatten die Gäste aus Brühl zuletzt schon klar mit 9:3 gegen den TTV Wiesloch gewonnen. Wir waren also gewarnt.

Nicht zu unrecht - denn nach den Doppeln lagen wir schon 1:2 zurück. Dabei konnten Markus und Mehrdad eine 2:0 Führung nicht ins Ziel retten. Andi und Sven hielten aber die Fahne hoch.

Vorne lieferte sich Andi dann mit Kalous einen harten Fight behielt mit 3:1 aber die Oberhand. Markus holte sich gegen Bösselmann auch einen Satz.

In der Mitte gingen wir dann überraschenderweise komplett leer aus - dafür behielten Rüdiger und Frank hinten die weise Weste

4:5 zur Halbzeit

Dann folgten zwei souveräne Auftritte im vorderene Paarkreuz - der erste von Markus mit seinem 3:1 gegen Kalous - und von Bösselmann gegen Andi. Egal was aus dessen Vor- und Rückhand auf den Brühler zugeflogen kam - dem war das eigentlich alles ziemlich egal ...

Und dass in der Mitte Sven und Mehrdad erneut die weiße Fahne hissen mussten, war schon echt überraschend.

Beim 5:8 war der Sieg schon mal weg.

Aber die gab es ja noch das hintere Paarkreuz mit Rüdiger und Frank - die beiden sorgten dafür, dass die Gäste für einen Auswärtssieg in unserer Halle unser 1er-Doppel schlagen mussten.

Das war aber gar nicht so einfach - denn Markus und Mehrdad holten kämpften sich in den Entscheidungssatz - und dort wenn und aber - 8:11

 

Damit war die erste Niederlage im 12. Saisonspiel perfekt

Komplette Truppe sichert Auftaktsieg gegen Mühlhausen

am . Veröffentlicht in Herren II

5 Punkte Vorsprung hatten wir zum Rückrundenauftakt auf unseren Gast aus Mühlhausen - und die belegen mit derzeit 7 Punkten den ersten direkten Abstiegsplatz.

Entsprechend wichtig war dieses 4-Punkte-Spiel für uns und strahlte Frank über die Mannschaftsauftstellung. Mit Hans-Peter, Stefan, Beni, Rüdiger, Frank und Roland standen die TOP 6 der Meldeliste auch auf dem Spielberichtsbogen.

Was bedeutete das für die Doppel? Einen Sieg von Rüdiger und Frank in 4 Sätzen. Hans-Peter und Roland konnten den 5. Satz erfolgreich gestalten - nur ein Doppel ging mit 11:13 im Entscheidungssatz denkbar knapp an die Gäste - aber wir waren mit 2:1 vorne

Und diese Führung bauten Hans-Peter und Stefan mit zwei Erfolgen im vorderen Paarkreuz aus. Beni legte dann auch noch gleich nach und beim 5:1 schauten wir mit Freude auf den Spielstandsanzeiger.

Bis zur Halbzeit konnte dann aber nur noch Frank einen Zähler aufaddieren - aber 6:3 ist auch ein guter Zwischenstand

Nun folgte beim Spiel von Hans-Peter gegen Becker ein Fünfling - alle Sätze endeten zu 9 - leider der 5. für den Mühlhausener. Und auch Pilz konnte sich in seinem 2. Spiel gegen Stefan einen Siegpunkt erspielen - nur noch 6:5.

Sollte unser Erfolg doch noch in Gefahr geraten?

Nein - Beni, mit seinem zweiten Einzelsieg, klar in 3 gegen Fahrahni und Rüdiger mit dem besseren Ende im Finalsatz gegen Glasbrenner sicherten mit ihrem Doppelschlag in der Mitte schon mal einen Punkt.

Davon beflügelt spielte Roland gegen Dopf konzentriert und sicher ein 3:0 nach Hause sodass Frank seinem Gegner Frank Freitag zwar zu dessen Sieg gratulieren, sich aber unseren insgesamt verdienten und wichtigen

9:6 Heimsieg freuen konnte

Lockerer Rückrundenauftakt gegen Ziegelhausen

am . Veröffentlicht in Herren I

Auch im neuen Jahr muss Ingo verletzungsbedingt noch passen. Glücklicherweise konnten das die Gäste aus Ziegelhausen, in nicht kompletter Aufstellung, nicht ausnutzen.

Allein Andi und Markus hatten im vorderen Paarkreuz mit Ludwig und Burgler Mühe - die weiteren Spiele von Sven, Mehrdad und Roland gingen sicher an uns. Rüdiger konnte leider aufgrund des fehlenden 6. Mannes nur im Doppel an den Tisch.

Somit ein schnelles und in der Höhe 9:0 nicht erwartetes

Newsletter 04/2019 vom Jugendwart

am . Veröffentlicht in Jugend

Hallo liebe Tischtennisfreunde,

das Jahr ist beendet und für uns Sportler die Hinrunde. Auch vorm Jahreswechsel und den wohlverdienten Weihnachtsferien gibt es einen kurzen Newsletter. Für mich war es wieder ein Jahr voller sportlicher Überraschungen. Doch egal vor welchen Herausforderungen wir Trainer stehen, ich glaube für alle sprechen zu können, wenn ich sage, dass jede Anstrengung es am Ende wert war.

Nach toller Vorrunde die Krönung verpasst

am . Veröffentlicht in Herren II

Sieger nach Sätzen und trotzdem 7:9 in Hockenheim verloren. Sicherlich hatten wir im Verlauf der Vorrunde auch das eine oder andere Mal das Glück auf unserer Seite - aber das letzte Vorrundenspiel war schon bitter.

Trotzdem stehen wir mit 12:8 Punkten auf einem guten 4. Tabellenplatz - mitten drin statt nur dabei - zu den beiden Relegationsplätzen nach oben aber auch nach unten sind es jeweils nur 2 Punkte - da heißt es, jedes Spiel der Rückrunde mit vollem Elan anzugehen um den Platz im sicheren Hafen zu verteidigen.

Bilanz der Vorrunde: Ungeschlagen trotz viel Verletzungspech auf Relegationskurs

am . Veröffentlicht in Herren I

Es hat lange gedauert, bis die Vorrunde so richtig in Fahrt kam - und dann war diese auch fast schon wieder vorbei - so standen gleich 4 Spiele innerhalb von 7 Tagen auf dem Terminplan. Weshalb läuft die Runde eigentlich von Mitte September bis Anfang Dezember? Und dann hatten wir auch noch Pech, dass sowohl Ingo als auch Mehrdad verletzungsbedingt nur bei 4 Spielen mit dabei sein konnten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.