+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

Selia überzeugt auch bei den Badischen Einzelmeisterschaften in Langensteinbach

am . Veröffentlicht in Jugend

Nach der Dominanz von Selia in letzten Jahr der Schülerinnen U11 waren wir nun gespannt, wie sie sich in der nächsthöheren Alterklasse der Schülerinnen U13 schlagen wird. Insgesamt 17 Mädchen aus ganz Baden hatten für die Konkurrenz in Langensteinbach gemeldet, darunter auch Selias Jahrgangsrivalin Laura Matthias aus Spöck. Die Favoritenbürde aber hatten die Mädchen des Jahrgangs 2000 zu tragen, schließlich haben diese ein Jahr Altersvorteil: ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

selia_badenZunächst wurden die Teilnehmerinnen in vier Gruppen zugelost, aus denen die jeweils beiden Erstplatzierten das Viertelfinale erreichten, wo es anschließend im K.O.-System weitergehen sollte.

In der Gruppe kam es dann auch gleich zum Aufeinandertreffen von Laura und Selia. Rosanne Schirmen aus Forchheim und Lea Vogel Ersingen fanden sich in dieser Gruppe ebenfalls wieder. Diese beiden waren willkommene Auftaktgegnerinnen und so ging es im Spiel gegen Laura um den Gruppensieg. Die Quali für das Viertelfinale hatten beide bereits in der Tasche.

Wie immer in diesen Duellen ging es knapp her - zuletzt hatte Selia im letzten Jahr bei der Ba-Wü-Endrangliste in Reutlingen die Oberhand behalten. Dieses Mal konnte sich Laura revanchieren - das Ergebnis von -9, 7, -10 und -11 zeigt aber, wie knapp das Ganze war.

Im Viertelfinale traf Selia nun auf Lisa Prausch vom TV Oberhausen. Diese hatte ihre Gruppe klar beherrscht und ging entsprechend selbstbewusst in das Spiel. Selia hatte deshalb auch einige Mühe, den ersten Satz 12:10 für sich zu entscheiden. Auch im zweiten belegt das 11:9 den engen Spielverlauf. Nun aber war die Gegenwehr gebrochen und Selia machte mit dem sicheren 11:5 den Halbfinaleinzug perfekt.

Hier traf sie ebenfalls auf eine alte Bekannte. Eine Neuauflage des letztjährigen Halbfinals der BEM. Und hier ließ Selia von Anfang keinerlei Zweifel aufkommen.
1, -7, 6 und 4.

FINALE, ohoh Smile

Dort kam es nun zu dem Duell mit Selina Rothengass vom VfB Mosbach-Waldstadt. Für unsere Selia ein unbeschriebenes Blatt. Aufgrund der während der zurückliegenden Saison erspielten Ergebnisse und der vorgemeldeteten TTR von 1289 aber Favoritin. Beeindrucken ließ sich Selia davon aber nicht - im Gegenteil. Den ersten Satz holte sie sich mit 11:7. Nun stürmte der Mosbacher Betreuerstab auf Selias Gegenüber ein und Roland war an diesem Tag leider verhindert. Vielleicht ein Grund, dass die folgenden Sätze und der Titel an die Favoritin ging.

Nach dem Finale ging der Anruf dann aber auch gleich an den Trainer. Dieser stand gerade im Stau und freute sich riesig über den Erfolg. Schließlich hatte sich Selia den 2. Platz bei den Badischen Einzelmeisterschaften der Schülerinnen U 13 erspielt.Wink

Und so ganz nebenbei stand Selia an der Seite von Felicia Behringer im Doppel als 3. ebenfalls auf dem Siegerpodest. Cool

Weitere Artikel (extern):

(RC)