+++ Generalversammlung am 25. Juni 2018 um 20 Uhr im Foyer der Pestalozzi-Halle +++

Mit Pauken und Trometen

am . Veröffentlicht in Herren IV

Liebe Sportfreunde,
mit Pauken und Trompeten meldet sich die vierte Mannschaft des TTC Edingen-Neckarhausen in die Saison 2014/15 zurück! Nach nicht ganz erfüllten Erwartungen der letzten Jahre ist der Saisonstart 2014 geglückt!


Beim ersten Spiel auswärts in Wiesloch trat Edingen noch mit einem Altersschnitt von 31,5 Jahren an. Bereits im Doppel konnte die Jugend (Ciupke/Reinle) aus der Edinger Talentschmiede, der Pestalozzi-Halle, den ersten Punkt ein fahren. Das zweite Doppel kam nicht so recht in Gang trotz erheblich mehr Spielerfahrung für Breithaupt/Weis. Da der Gegner nur zu fünft spielte; Stand: 1:2!

Das fordere Paarkreuz um Ciupke und Breithaupt konnte sich leider nicht durchsetzen, egal wie akrobatisch der Ball gedrescht wurde. Dafür punkteten Küsters, Weis, Reinle und Huis. Letzterer ohne einen Gegner zu sehen. Wir machten eben Angst ;). Stand: 6:3.
Undankbarer Weise wollte sich Wiesloch nicht geschlagen geben. Das zeigten sie in den nächsten drei Begegnungen. Stand: 6 :6.
Nachdem Küsters einen weiteren Sieg einfährt, gibt Huis leider sein Spiel ab. Stand: 7:7.
Zum Glück hat auch Reinle das Potential die Gegner zu verschrecken und holt uns ohne Anstrengungen das 8:7. Es blieb die Frage: Sieg oder nicht. Demnach bangte die gesamte Halle mit beim Schlussdoppel. Pelczer/Sauer gegen Breithaupt/Weis. Beide Teams hatten ihr erstes Doppel verloren.  Nach einem ersten recht eindeutigen Satz zu 6 für Edingen folgten zwei abzugebende mit 10 und 9. Die Anspannung war greifbar. Der Flachmann zur Beruhigung im Auto gelassen. Weiter ging es. Unsere Schlussmänner drehten voll auf, ließen die Bälle klatschen und holten uns den ersten Sieg im fünften Satz mit 9 Punkten. Eine knappe Kiste deren zwei Punkte wir jedoch gern nach Edingen trugen.

So nun muss man zu unserem nächsten Spiel sagen, dass der Kader der Vierten um einige Jugendspieler reicher ist diese Saison. Da einige altersschwache Mitglieder der Truppe noch den Bauch im Urlaub bräunten, trat Edingen so jung an wie noch nie! 21,7 Jahre jung waren wir im Schnitt. Unglaublich!

Die Gegner aus Schwetzingen reisten ebenfalls als Sieger gegen Wiesloch an. Wer würde sich durchsetzen? Nach den Doppeln war die erste Euphorie gebrochen. 0:3. Fehlstart...
Doch dann schlug die Jugend (Treib & Ciupke) zu. Wenn auch nicht komplett dominierend und erst recht nicht ohne den ein oder anderen Fluch gegen den Tischtennisgott, stand es danach 2:3. Breithaupt nahm sich die jungen Hüpfer zum Vorbild und schenkte uns das 3:3. Leider lief es nicht so Rund in den Spielen von Bauer und Küsters. Stand 3:5. Sorry nochmal dafür...

Aber wir haben ja noch unseren guten Reinle der einiges wieder ausbügelte und auf 4:5 verkürzte. Treib und Ciupke waren warm, waren gut, waren verdammt gut und haben sich belohnt: 6:5.
Leider konnten Breithaupt und Bauer nicht auf der Erfolgszug aufspringen und überließen uns ein 6:7. Küsters schafft es mit Ach und Krach den fünften Satz zu holen. 7:7.
Zwei Spiele, die alles entscheiden:
Reinle gegen Zimmermann

Treib/Ciupke gegen Schlipf/Rummel

Um 23:10 sitzen 8 Edinger außen und starren gebangt auf die Anzeigen.
Zwei mal fünfter Satz. Alles ist drin. 9:7, 8:8, 7:9.
Leider konnten wir uns diesmal nicht belohnen und vergaben beide Sätze.
Endstand 7:9.
Tragisch, aber bei weitem kein Grund zu weinen. Seit langem hat die vierte Mannschaft nicht so stark abgeliefert wie in den ersten beiden Spielen. Nicht zuletzt wegen der Verstärkung durch die Jugend. Danke für einen spannenden Abend! So macht das ganze viel mehr Spaß als die letzten Jahre. Da ist man gleich viel lieber Mannschaftsführer.
In diesem Sinne:
KOMMT INS TRAINING!
Euer Patrick