+++ Generalversammlung am 25. Juni 2018 um 20 Uhr im Foyer der Pestalozzi-Halle +++

Remis zum Auftakt gegen Ketsch

am . Veröffentlicht in Herren IV

Von unseren Herren der 4. Mannschaft, verstärkt um Achim und Bernhard, werden in dieser Saison die beiden Plätze an der Sonne, sprich Platz 1 oder 2 angepeilt. Denn diese berechtigen zum Aufstieg. Somit war das Team aus Ketsch, das im letzten Jahr den 4. Platz erspielt hat, ein guter Gradmesser für diese Ambitionen. Allerdings fehlt unserem Team in den ersten Begegnungen mit Beni noch ein Kleeblatt.

Als dann auch noch kurzfristig weiterer Personalersatz nötig wurde, klingelte im Hause Schlittgen das Telefon und Bernhard holte den sich noch von seiner Nachtschicht erholenden Andreas an den Tisch.

Die Geschichte des Spieles beginnt wie immer mit den Doppeln. Achim und Bernhard mussten hier all ihre Erfahrung und Raffinesse aufbieten, um Daniel Metzger und Michael Albrecht in die Schranken zu weisen. Im zweiten Doppel scheiterten Martin und Andreas genau an dieser von Stefan Baust und Friedbert Trotter.

Anschließend punkteten Bernhard und Achim souverän und schickten Martin und Andreas mit einer 3:1-Führung in deren Einzel. Und die hatten es in sich. Beide gingen in den 5. Satz und beides Mal hatten die Gäste das längere Hölzchen gezogen. Mit -9 und -7 gingen die beiden Spiele zum Ausgleich an Ketsch. Achim ließ seinem Gegenüber beim 11:5, 11:4 und 11:5 nicht den Hauch einer Chance. Allerdings war auch der Ketscher Spitzenspieler Daniel ähnlich souverän gegen Bernhard.

Hoffnung kam im Spiel von Martin auf, als er nach 0:2 Rückstand den 3. Satz für sich entscheiden konnte. Dann aber war die Luft raus und Ketsch konnte erstmals in Führung gehen - diese aber auch nicht halten. Andreas holte sich im zweiten Einzel seinen verdienten ersten Sieg und sicherte so wenigsten einen Punkt.

5:5 am Ende - die beiden knappen Spiele verloren - und wenigsten 21:20 nach Sätzen gewonnen. Und: Das große Ziel nicht aus den Augen verloren!