+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

Und nochmal C-Klasse: Diesmal zu Hause gegen wackere, aber deutlich unterlegene Plängschda Gängschda

am . Veröffentlicht in Herren IV

Am Montag Abend (15.3.) war Plankstadt VI zu Gast in Edingen, um gegen die 4. Mannschaft anzutreten. Wegen einer Feier am Vorabend war der Hallenboden sehr glatt und nahezu unspielbar. Ob das dem Spiel schaden würde? Hoffentlich nicht, denn es versprach ein spannendes Spiel zu werden, das Hinspiel ging 5:5 aus und die Aufstellung hatte sich auf beiden Seiten nur auf einer Position verändert...

Zunächst die Doppel:

Im ersten Doppel spielten Sander/Metz gg. Melzer/Meckler. Eine klare Sache. Gerademal 15 Punkte ließ das Edinger Spitzendoppel zu. Die Gegner kamen einfach nicht mit den Angaben zurecht.

Im zweiten Doppel sah die Sache schon etwas knapper aus. Die Gäste kamen sehr gut ins Spiel und gingen schnell 2 zu 0 Sätzen in Führung. Doch dann meldete sich das Edinger Duo nochmal zu Wort. Nach 2 knappen Sätzen ging es am Ende in den Entscheidungssatz. Beiden Doppeln werden die letzten Tips zugeflüstert und es geht zurück an die Platte. Den besseren Start haben die Edinger. Mit 5-3 zugunsten der Edinger werden die Seiten gewechselt. Ein letztes mal Kräfte sammeln und Beratung bei den Mannschaftskollegen. Anscheinend hatte der mitgefahrene Plankstädter Potztave das Richtige gesagt, um das Doppel der Gäste zu motivieren, denn die konnten das Spiel noch an sich reißen. 2-3 für die Gäste.

1-1 nach den Doppeln.

Das erste Einzel lief bereits parallel zum zweiten Doppel. Sander musste gegen Melzer ran, der in der Vorrunde noch hinten spielte, ran. Auch hier eine klare Angelegenheit. Wie schon im Doppel kam Melzer mit den Angaben des Spitzenspielers aus Edingen nicht zurecht. Nach 3 klaren Sätzen heißt der Sieger Kai Sander.

Im zweiten Einzel des Abends hieß es kurze Noppen gg. lange Noppen oder auch Metz gg. Goedecke. Ein sehr knappes Spiel. Der erste Satz ging in die Verlängerung mit besserem Ausgang für Edingen. Der zweite Durchgang verläuft sehr ähnlich. Fast immer macht der aktivere Spieler den Punkt. Der zweite Satz geht ebenfalls in die Verlängerung - und auch hier behält der Edinger die Oberhand. Am Anfang des dritten Durchgangs sieht es dann nach einer klaren Sache aus, Metz 4 : 0 Goedecke. Doch dann hat geht nix mehr beim Edinger Punkt 2. 10 Punkte am Stück macht der Plankstädter Punkt 1. Stark angefressen geht Beni Metz in den 4.Satz. Ob das gut oder schlecht ist, ist die Frage ?! Am heutigen Abend hat das wohl einen positiven Effekt gehabt, der 4. Durchgang geht mit 11:3 klar an die Heimmannschaft.

Edingen IV 3-1 Plankstadt VI.

Im ersten Spiel des hinteren Paarkreuzes musste Lisa gegen Herbert Theis ran. Von Anfang an war das ein knappes Spiel. Es wird das längste Spiel des Abends werden. Beide Seiten mit einem sehr sicheren Schupfspiel --> das Ergebnis sind lange Ballwechsel. Die beiden schenken sich nicht viel und der erste Satz geht an die Edinger Mannschafsführerin. Das Spiel bleibt gleich, beide Seiten sind geduldig und hier scheint es so zu sein, dass meist der bzw. die den Punkt verliert, der/die zuerst versucht aktiv zu werden - verkehrte Welt. Nach 4 Sätzen war immernoch keine Entscheidung gefunden, der Eintscheidungssatz sollte helfen. Zum Seitenwechsel führt Lisa mit 5:4. Dann ist beim Gegner sichtlich die Luft raus, er macht keinen Punkt mehr. Lisa gewinnt nach 5 Sätzen.

Im letzen Spiel des ersten Einzeldurchgangs musste Ulf gegen den Jugendersatzspieler Marcel Meckler an den Tisch. Ulf hatte am vergangenen Freitag seinen ersten Sieg errungen und war jetzt heiß auf mehr... Im ersten Satz ein guter Start für den Edinger. Er hat die ganze Zeit eine knappe Führung vor dem Plankstädter bis zum Satzende. Der Satz geht in die Verlängerung - und was für eine. 10:10, 15:15... bei 19:19 fragen die Zuschauer den Schiedsrichter aus Spaß, wie viel das Zählgerät noch hergäbe?! Antwort : 21, also musste der Edinger sich hier vollkommen freiwillig geschlagen geben. Der Gast macht die nächsten beiden Punkte. Da hat Ulf es nur gut gemeint mit dem Schiri. Den zweiten Durchgang konnte Ulf dann aber etwas schneller beenden diesmal zu seinen Gunsten. 1:1 in Sätzen. Das spiel bleibt knapp. Nach 4 Sätzen muss Ulf aber leider die Segel streichen, nix da mit dem zweiten Sieg - aber er Ulf musste später nochmal ran, also immer ruhig mit den jungen Pferden.

Edingen IV 4-2 Planktstadt VI.

Nun an den Krimi aus der Hinrunde und ans Heutig Topspiel. Sander gg. Goedecke, in der Hinrunde musste sich Sander nach 5 Sätzen geschlagen geben - Was passiert heute? Wie im Hinspiel hat der edinger Spitzenspieler einen besseren Start, die ersten beiden Sätze gehen jeweils knapp an den Edinger. Bisher alles, wie im Hinspiel, kann Kai den Sack diesesmal zu machen ? Ja. Diesmal gibt er seine Führung nicht mehr aus der Hand und gewinnt auch den dritten Durchgang.

Zeitgleich am Nebentisch das Spiel Metz gg. Melzer. Auch dieses Spiel gab es in der Hinrunde. 3:0 zugunsten der Edinger. Ob Beni seinen Erfolg wiederholen kann? Es ist ein ähnliches Bild, wie schon im Doppel und im Einzel von Kai gegen Melzer. Melzer kommt einfach nicht mit den Angaben zurecht und muss sich wie schon im Hinspiel nach 3 Sätzen geschlagen geben.

Edingen IV 6-2 Plankstadt VI. Die zwei Punkte waren gesichert.

Im hinteren Paarkreuz war es nun an Lisa und Ulf dem Tabellennachbarn noch zwei Einzelspiele abzunehmen. Zunächst Lisa. Sie tat sich im ersten Satz noch sehr schwer gegen ihren Gegner. Doch nach dem ersten Satz hatte sie den Plankstädter fest im Griff. Nach 3 klaren Sätzen hieß der Sieger bzw. viel mehr die Siegerin Lisa Sauer.

Nun zu Ulf. Der hatte ja noch ein Hühnchen zu rupfen mit den Plankstädtern. Er musste gegen Herbert Theis ran, der zu diesem Zeitpunkt schon 10 Sätze spielen musste. Ob das am Ende den Entscheidenden Vorteil bringt? Der erste Durchgang geht spannend los. Auch hier wird wieder eine Verlängerung gespielt, diesmal nicht ganz so lang wie in Ulfs erstem Einzel. 13:11 für Edingen. Der zweite Satz ist schnell beschrieben, siehe Satz eins. Gleiches Spiel, gleicher Ausgang - 2:0 in Sätzen. Der Plankstädter hatte das Spiel aber noch nicht abgeschrieben und kämpft sich nachmal ran, der dritte Satz geht klar an die Gäste. Der vierte Durchgang geht mit 11:9 an den Plankstädter. Nun muss Herbert Theis nochmal über die volle Distanz gehen. Der letzte Satz verläuft sehr knapp bis zum schluss 10:10 im Entscheidungssatz viel knapper wird es nicht. Auch diesen Durchgang kann Ulf mit 13:11 für sich entscheiden und erringt damit seinen zweiten Sieg.

Endstand Edingen IV 8-2 Planktstadt VI. Damit ist fast die Vorhersage von Rudi Potztave eingetreten, der hatte
ein 9-1 für Edingen vorhergesagt.

(BM)