+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

Zweite: Endlich erster Sieg in der Kreisliga

am . Veröffentlicht in Herren II

Na, geht doch, werden sich einige denken: Nach Auftaktniederlagen in Ziegelhausen (recht klar) und knapp gegen Ketsch (nach 5:0 Zwischenstand stand's am Ende leider 6:9 gegen uns) kam nun ein Sieg gegen Hockenheim: Nach zwei verlorenen Doppel lief's in den Einzeln immer besser. Letztlich ging die Begegnung mit 9:5 an uns.

Kalauer des Tages zur Begrüßung durch die Gegner: "Vorne spielen die Brüder Ding ...", was die Begrüßung durch viel Gelächter und Witzchen erst mal ins Stocken brachte. Man rätselte ob Sven nun einfach nur alt ausschaut, oder Rüdiger sich gut gehalten habe. Der Spielverlauf zeigte, dass Rüdiger heute einen Tag erwischt hatte, an dem er älter aussah als an anderen Tagen, wo es auch mal umgekehrt laufen konnte und Sven alt aussah.

Die Doppel - wie gesagt - begannen weniger günstig als erhofft. Rüdiger/Frank und Beni/Sven bekamen ihre Doppel leider nicht durch. Doppel 3 mit Kurt/Wilco rissen in Satz 5 das Ruder herum und holten zumindest ein wichtiges Pünktchen. 1:2 gegen uns.

Vorne Punkte-Teilung durch die "Gebrüder Ding", indem Sven sich nach viel hin und her durchsetzen konnte. Die Mitte brachte durch Frank und Kurt 2 Punkte, und auch hinten ließen sich weder Beni noch Wilco lange um den Punkt bitten! 3:6 stand's plötzlich für uns!!

Wie geht's vorne weiter? Rüdiger hatte auch gegen Wolff nicht das richtige Händchen am Sonntag morgen gefunden. Sven wollte es spannend und spielte 5 Sätze, mit einem 11:9 für ihn am besseren Ende. Also wieder Punkteteilung vorne. Frank kam gegen Klemm leider nicht so richtig in Fahrt, Kurt konnte aber ließ sich von den gegnerischen kurzen Noppen nicht drauß bringen und holte den Punkt in der Mitte. Fehlte also nur noch einer zum Sieg, und der kam von Beni im hinteren Paarkreuz. 5:9 Endstand!

Kann man nicht meckern :-)

(KI)