+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

Klarer Pokal-Erfolg der Herren 2

am . Veröffentlicht in Herren II

Na, das ging ja flott, mein lieber Herr Gesangsverein! Gegen Brühler Gegner, die offenbar in der Kreisklasse A zuhause sind, wenn auch recht weit vorne, war zwar das eine oder andere Stolpern der TTC-ler zu erkennen, aber gestrauchelt ist letztlich niemand. TTC Online fragt nach, wie's war:

TTC Online: Tja, Herr Schmidt, 4:0 gewonnen in gegnerischer Halle, da ist doch alles glatt gelaufen, oder?

Frank: Ja, schon, aber isch bin immer schleschda gewodde, isch bin mit dem Gegner mi-mi-mi mi-mi-mi-mi ...

TTC Online: Ach nee, so war das? Naja, aber immerhin das erste Spiel ging doch gleich mal 3:0 an Edingen! Makellos würde ich sagen, oder?

Frank: Mi-mi-mi, mi-mi-mi-mi ...

TTC Online: Ach so schlimm hat's echt nicht ausgesehen, wirklich! Also beim ersten Gegner. Beim zweiten, klar, das war schon komisch mit dem 1:11-Satzverlust. War das GAR NICHT zu vermeiden gewesen, Herr Schmidt??

Frank: Mi-mi-mi-mit dem Schnitt von seinem Nobbe-auße, des waa scho hadd!

TTC Online: Na, sind wir mal nicht so, das zweite Spiel mit dem 3:1-Sieg hat ja eh nicht mehr gezählt. Denn Edwin hat an seiner Platte die eigene Weste auch weiß gelassen. Die Noppen-außen waren wohl auch nicht immer nach Edwins Geschmack, aber es reichte für einen klaren Sieg, gell?!

Edwin: Ja, ja, klarer Sieg, das hat gereicht. 

TTC Online: Muss doch ein tolles Gefühl gewesen sein, oder? 

Edwin: Ja-ja, das war's, doch.

TTC Online: Mhm. Also das Doppel mit Frank Schmidt, das war ja auch nicht so Super-Sonnig-Wohlfühl-Temperatur von Euch beiden, oder? Gewonnen, aber eher durchs Ziel gestolpert als gerannt!?

Edwin: Quatsch.

TTC Online: Doch! Ich hab's doch gesehen ...

Edwin: Neee. Quatsch ...

TTC Online: Ok. Also, Herr Imminger, wie würden Sie das Spiel hier zusammenfassen?

Kurt: Jaa, also, ganz klare Sache, gell? Wir sind da rein, in die Halle, haben uns umgeschaut, ja, und da haben wir gesehen: Mensch, die können uns das Wasser nicht reichen. Echt! Also beim Ein-Schbiela hat ma's scho g'seah, dass dia Ponkte nach Edinga ganga deant. Also, mit den Jungs, die beiden Bub'n, also der Frank und der Edwin, ja, dia hamm scho ganz ordentlich g'schpielt, aber em Dobbl waren's a bissl leichtsinnig, dia Zwoi. Da hanne se scho a bissle am Ohr zupfa miaßa. Mei, send halt no jong, gell ...

TTC Online: Aha! Hätte nicht gedacht, dass der Altersunterschied so groß ist, aber gut. Herr Monninger, fassen Sie doch bitte abschließend den spielerischen Aspekt der Begegnung in 3 Wörtern zusammen! Danke schon mal im Voraus, wir sind gespannt ...

Edwin: Ähm-ähm, ähm, ähm ...

TTC Online: Danke! Das war's schon, schöne Schlussworte, kurz und knackig, so liebt man das. Ich hab mein Material im Großen und Ganzen, was ich brauche, um einen Artikel zu schreiben. Ich danke Euch allen!!

Edwin / Frank und Kurt: Tschööö-höö!!! Das wird was werden! Ts-ts.