+++ Kein Training am Freitag, 20. Juli 2018 +++ Training in den Sommerferien am 29.8., 3.9. und 5.9. ab 19 Uhr +++

Herren I: Ausgeglichenes Punktekonto nach 4 Spielen

am . Veröffentlicht in Herren I

Zeit für einen kurzen Rückblick auf die ersten 4 Spiele der Runde …

Alles begann mit einem überragenden 9:0 in Rekordzeit von unter 2 Stunden gegen Ketsch V. Keine riesengroße Überraschung, da Ketsch von den TTR-Punkten eher hinter uns eingeordnet werden kann und zudem noch ersatzgeschwächt war. Daher schnell zum nächsten Spiel am nächsten Tag …

Da ging es dann mit Hockenheim III, einem Aufstiegsapsiranten, gegen ein völlig anderes Kaliber. Wir hatten das Glück nochmal mit Michael antreten zu können, aber … das war es dann auch schon mit dem Glück. Es war ein Spiel wo viele Aufeinandertreffen auf Messersschneide standen und insgesamt 8 Spiele im fünften Satz entschieden wurden. Leider fünf gegen und nur drei für uns. Das war dann auch die Entscheidung, dass wir mit 4:9 das Nachsehen hatten. Bei einem umgekehrten Verhältnis von Fünfsatzspielen wäre es sicherlich mindestens unentschieden ausgegangen … aber wenn das Wörtchen wenn nicht wäre …

Das dritte Spiel hat uns nach Mühlhausen geführt. Von den TTR.Punkten der Mannschaftsaufstellung eigentlich eine machbare Aufgabe. Wir waren eigentlich Favorit, hatten aber doch mit 6:9 das Nachsehen. Wir sind zwar wieder mit einer Führung aus den Doppeln rausgegangen, aber in den Einzeln hatten wir doch gegen die erfahrenen Mühlhauser leider das Nachsehen. Schnell abgehakt.

Und so sind wir am Montag den 9.10. zu einem weiteren Aufstiegsaspiranten angereist: dem TTV Heidelberg. Von der Mannschaftsmeldung her, waren wir klarer Underdog, aber da bei beiden Mannschaften wichtige gemeldete Stammspieler fehlten, haben die Ersatzspieler den Ausschlag gegeben: Rüdiger und Kurt haben das untere Paarkreuz souverän mit 4:0 beherrscht und zusammen mit unserem 3:1 aus den Doppeln, konnten wir das Spiel im Entscheidungsdoppel mit 9:7 gewinnen.

Fazit: 4:4, starke 10:3 Doppelbilanz!, Mit dem Aufstieg werden wir in unserer aktuellen Standardaufstellung nichts zu tun haben - mit dem Abstieg hoffentlich auch nicht. Wir werden wohl immer wieder auf unsere starken Ergänzungsspieler zurückgreifen müssen.