+++ Auf geht's in die neue Runde … – alle Spiele in der Übersicht bei click-TT +++

E E E E E n d l i c h - der erste Sieg ist eingefahren

am . Veröffentlicht in Herren I

Was zum Auftakt der Rückrunde gegen Mühlhausen beim 5:9 noch nicht geklappt hat schafften wir nun gegen Hirschhorn.

Wir haben endlich unseren ersten Saisonsieg eingefahren.

Zunächst noch mal schnell ein Rückblick auf das erste Rückrundenspiel gegen Mühlhausen - einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Letztlich hatten die Gäste in den entscheidenden Phasen immer noch etwas zuzulegen. Lediglich ein Doppel und Einzelsiege von Michael, Andreas, Sven und Roland standen am Ende auf der Habenseite.

Gegen Hirschhorn war es somit schon der letzte Strohhalm - ebenfalls ein Mitbewerber um den Klassenerhalt. Geht auch dieses Spiel verloren geht er Anschluß an das rettende Ufer endgültig verloren. Entsprechend machten wir uns auch schon bei den Doppeln viele Gedanken.

Das führte dann dazu, dass Andreas und Beni erst einmal einen 0-2 Rückstand umbiegen mussten, um das Spiel auf unsere Seite zu ziehen. Weniger erfolgreich waren Michael und Sven und auch Ingo und Roland, die wie schon gegen Mühlhausen erst im 5. Satz unterlagen.

Dann aber lief es endlich mal wieder wie in den guten alten Zeiten.

Michael und Andreas punkteten doppelt im vorderen Paarkreuz. Ingo war in der Mitte erfolgreich und Roland* und Sven gönnten den Gästen auch keinen Sieg.

6:3 nach dem ersten Durchgang. Gut sah es aus.

Dann aber lag Michael 0:2 gegen Frantz zurück. Nun waren seine beiden Joker gefragt. Julia und Raphael drückten dem Papa in den folgenden 3 Sätzen so fest die Daumen, dass der das Spiel noch gewinnen konnte.

Das dritte Spiel an diesem Abend, das wir nach 0-2 Satzrückstand noch drehen konnten.
Damit war den Gästen aus dem Odenwald der Zahn gezogen.

Andreas lies gegen Götz ebenfalls wie Info gegen Bordowski den zweiten Einzelsieg an diesem besonderen Abend folgen. Und auch Beni hatte schon gewonnen - endlich hatten wir den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach.

Trotz des Sieges ist unsere Nase noch unter Wasser - aber wir haben bewiesen, dass wir das Siegen noch nicht ganz verlernt haben.

Nächste Woche geht es in Oftersheim weiter - und wir wollen ja in jedem Rückrundenspiel besser als in der Vorrunde sein. Und in der Vorrunde stand am Ende ein 8:8 auf der Uhr ...

 

* auch wenn die ersten beiden Sätze nach 8:2 bzw. 7:1 Führung noch verloren gingen