+++ Die Runde beginnt … alle Termine im Terminkalender+++

Herren I sichert die Bezirksklasse mit tollem 9:6

am . Veröffentlicht in Herren I

Am Freitag stand der letzte und für uns entscheidende Spieltag gegen Plankstadt an. Ausgangslage: Wir waren einen Punkt und viele Spielpunkte vor der zeitgleich spielenden TSG Heidelberg, so dass nur wenn wir verlieren und die TSG gleichzeit gewinnen sollten, wir auf den Relegationsplatz abfallen würden. Also wir hatten schon eine recht gute Ausgangslage ... und haben diese auch genutzt.

Wir spielten gegen die vor uns stehenden und bereits gesicherten Plänkstädter - übrigens bei einem 9:2 hätten wir auch die noch überholt ... Und in diese Richtung fing es auch an ...

Nach dem erwarteten Doppelsieg von Michael und Hans-Peter, konnten Mehrdad und Ingo gegen das Plankstädter Spitzendoppel Weick/Kolb den fünften Satz drehen und überraschend siegen. Benni/Dietmar mussten leider den Plankstädtern gratulieren, aber ein 2:1 gegen die Doppelstarken Nachbarn passiert uns auch nicht alle Tage ... und es ging gut weiter ...

Michael konnte gegen den gut aufspielenden Kolb, als auch Hans-Peter gegen den sonst etwas stärker spielenden Charly gewinnen. Als auch ich dann noch ein umkämpftes Spiel (dritter Satz 20:18) gegen Schneider gewinnen konnte, stand es 5:1 ... also warum kein 9:2 spielen und an den Plankstädtern vorbeiziehen?

Die Frage hat sich dann schnell beantwortet: Benni und Mehrdad konnten einigermaßen schnell wieder auf die Bank und auch Dietmar musste trotz 10:6 Führung im Fünften gegen Ersatzspieler Willi die Segel streichen - Willi als Ü75-Abwehrspieler wie immer wieselflink unterwegs! Aber so stand es plötzlich nur noch 5:4 ... Nerven flattern?

Vielleicht etwas. Michael konnte Charly klar bezwingen, Hans-Peter musste Markus gratulieren ... 6:5

Ingo hatte keine Probleme mit Braunbarts Aufschlägen. 7:5. Benni führt schon 2:0 ... zum 2:3 gegen Schneider 7:6 ...

Zur Erinnerung: Wir brauchten nur einen Punkt, aber vorher hatten sowohl Mehrdad und Dietmar verloren. Sollten wir uns wirklich wieder auf das Schlussdoppel verlassen müssen?

Zum Glück kam es gar nicht so weit. Dietmar konnte bereits den entscheidenden Punkt gegen Andreas Köster erzwingen und Willi hatte keinerlei Chance gegen Mehrdads schnelle und harte Topspins. 9:6 und Klassenerhalt!

Zeitgleich hat die TSG übrigens nur 8:8 gespielt, so dass uns auch eine Niederlage nicht gefährdet hätte. Danke an die Neuenheimer, die trotz aussichtsloser Lage wieder voll angetreten sind und ein Unentschieden erkämpfen konnten - das ist ja auch nicht selbstverständlich.

Wahrscheinlich ging die Feiernacht bei Würstchen und Bier und Nachtausscheidungsspielen noch eine Weile weiter ... ich habe mich zusammengerissen und bin um 1:00 aus der Halle raus, da es am nächsten Morgen bereits um kurz vor 6 wieder raus zur Regionsrangliste ging.

Saisonerhaltungsfeier für die Erste findet dann demnächst bei einem Grillabend bei uns im Garten statt. Terminmöglichkeiten muss ich mir noch ausgucken.