+++ Generalversammlung am 25. Juni 2018 um 20 Uhr im Foyer der Pestalozzi-Halle +++

9:4 in Pius - Robert feiert einen gelungenen Einstand

am . Veröffentlicht in Herren I

Die Serie hält - bereits zum vierten Mal in Folge bleib unser Bezirksklassenteam ungeschlagen und steht nach diesem Sieg mit 10:10 Punkten im Tabellenmittelfeld. Und das nach einem Start mit 3 Niederlagen.

Hier auch ein herzliches Willkommen an Robert Retz, der uns seit der Rückrunde im vorderen Paarkreuz verstärkt.

Aber der Spielverlauf in Neuostheim war aber alles andere als eindeutig - denn die schnelle 3:0 Führung nach den Doppeln wendete sich schneller als erwartet.

 

Ja, richtig gelesen. Wir haben schon wieder alle 3 Eingangsdoppel (Dietmar/Frank, die beiden Roland's sowie Robert und Ingo) gewonnen.

Und Dietmar war gegen Windhorst schon 2:0 in Front - trotzdem gingen alle vier Spiele des vorderen und mittleren Paarkreuzes an die Gastgeber.

3:4 - die Führung war dahin.

Die Warnung von Beni, der uns bei diesem wichtigen Spiel unterstützte, war eingetreten. Der hatte nach den Doppel gesagt, dass das alles noch ganz haarig werden kann.

Wurde es aber glücklicherweise nicht richtig.

Weil sich nämlich der Frank für seine Vorrundenniederlage gegen von Rebenstock eindrucksvoll revanchierte und Ingo in einem echten Nervenspiel gegen Ihle seine 10:6 Führung im Entscheidungssatz beim 10:9 nach Hause brachte.

Anschliessend schaffte Dietmar das Kunststück, einen 5:10 Satzrückstand gegen Henschel noch zu drehen und mit seinem Sieg einerseits den Piusern einen kleinen Knacks zu versetzen und uns Rückenwind zu geben.

Denn Robert dominierte in seinem zweiten Einzel gegen Windhorst eindeutig das Geschehen und auch Roland d.J. lies gegen Serr nie einen Zweifel an seinem Sieg aufkommen.

8:4 - einen Punkt hatten wir sicher.

Schwerer tat sich dagegen Roland d.Ä. - aber letztlich holte er sein Spiel gegen Zeese mit 9 im 5.

Andererseits wäre Ingo als Backup bereit gestanden - seinen ersten Satz gegen von Rebenstock hatte er bereits mit 3 gewonnen ...

Nur eine Niederlage aus den letzten 7 Spielen - trotzdem ist der Klassenerhalt noch weit. Deshalb werden wir auch das nächste Spiel gegen den Tabellenletzten aus Hockenheim (4) sehr ernst angehen und das Punktedutzend ansteben.

(RC)