+++ Generalversammlung am 25. Juni 2018 um 20 Uhr im Foyer der Pestalozzi-Halle +++

Mit dem Unentschieden in Schwetzingen bleiben unsere Damen dran

am . Veröffentlicht in Damen

Spitzenspiel in Schwetzingen - als Tabellendritte fuhren Elke, Katharina und Lisa nach Schwetzingen. Zumindest wollten die drei um halb Acht losfahren. Aber da gab es ein Problem. Die Tasche von Lisa war im Kofferraum ihres Autos - der ging aber nicht auf. Und wo sollte sich nun kurzfristig eine Lösung für dieses Problem auftun?

Katharina wusste Rat - die beiden Herrenteams Nr. 1 und 3 bereiteten sich auf ihre Spiele vor. Und da sich trotz aller emanzipatiorischen Entwicklungen noch immer das Gerücht bezüglich technischer Wissensvorteile der männlichen Spezies hält, wurde dieses Gerücht kurzerhand auf die Probe gestellt - und glücklicherweise von Roland bestanden. Puh dachten sich alle Beteiligten - die Damen, dass sie endlich los kamen und der Herr, weil er dem Erwartungsdruck gerecht werden konnte...

Gespielt wurde dann auch endlich.

Aber irgendwie steckte das beschiebene Ereignis im Doppel noch in den Knochen von Elke und Lisa. Zumindest in den ersten beiden Sätzen - ab dem Dritten wurde dann aber auch hier der Schlüssel gefunden und es gab erneut das HappyEnd.

Anschließend erspielte Katharina locker gegen Pilz das 2:0 und Lisa kam mit dem cleveren Spiel der Schwetzinger Spitzenspielerin Brenner nicht zurecht - die Führung hatte aber gehalten.

Diese hatte auch nach dem Erfolg von Lisa gegen Manti und dem ersten Auftritt von Elke weiter bestand, auch wenn es nur bei dem Minivorsprung blieb.

Richtig stark spielte Elke im Anschluß gegen Brenner, auch wenn es nicht ganz zum Sieg reichte. Und da Katharina auch gegen Manti nix anbrennen lies und Lisa gegen Gschwill ebenfalls klar dominierte, gingen unser Ladys mit einem 5:3-Vorsprung in die letzten beiden Spiele.

Und hier lag die Hoffnung voll auf Elke, die gegen Pilz die Chance zum Sieg auf dem Schläger hatte. Denn auch Katharina konnte dem guten Spiel von Brenner nichts entgegensetzen. Aber trotz aller Anstrengung ging auch Elkes Spiel nach Schwetzingen was am Ende ein 5:5-Unentschieden bedeutete.

Vor dem letzten Vorrundenspiel stehen unsere Damen auf einem guten 4. Tabellenplatz - mit nur einem Punkt Rückstand auf den 2. Platz. Und dieser würde am Ende zu einem Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga berechtigen.

Das ist doch ein schönes Ziel.